German Flag
Zurück

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Uri Tourismus AG (UTAG)

Wir empfehlen Ihnen, die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Uri Tourismus AG zu studieren. Sie bilden einen integrierten Bestandteil des Vertrages.

 

       1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (abgekürzt AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und der Uri Tourismus AG (abgekürzt UTAG). Die AGB finden für alle von der UTAG zugunsten von juristischen oder natürlichen Personen zu erbringenden Leistungen Anwendung. Allgemeine Vertragsbedingungen des Kunden, welche von diesen AGB abweichen, sind nur dann anwendbar, wenn sie von der UTAG ausdrücklich schriftlich anerkannt werden.

In Ergänzung zu diesen AGB gelten für einzelne Leistungen die im zweiten Teil aufgeführten besonderen Geschäftsbedingungen (abgekürzt BGB).

 

       2. Die Leistungen der UTAG

Die UTAG erbringt gegenüber dem Kunden die folgenden in diesen AGB und allen weiteren anwendbaren Vertragsdokumenten beschriebenen Leistungen:

  • Vermittlung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern
  • Vermittlung von Hotelbuchungen
  • Verkauf bzw. Vermittlung von Tickets
  • Organisation von Führungen
  • Verkauf von Pauschalarrangements
  • Verkauf von Produkten, Leistungen, Services usw.

 

      3. Vertragsschluss

  1. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag zwischen Ihnen und der UTAG kommt nur mit der Zustellung der Bestätigung durch die UTAG zustande. Die Bestätigung kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag (inkl. AGB) für Sie und die UTAG wirksam.

Wenn die UTAG als Vermittlerin tätig ist, kommt der Vertrag direkt zwischen dem Kunden und dem Vermieter bzw. dem Hotel zustande und es gelten in diesem Fall deren Vertragsbedingungen.

In letzterem Fall handelt die UTAG nur als Abschlussagentin mit Inkassovollmacht im Sinne von Art. 418 ff. OR für den Vertragspartner.

  1. Bestätigung

Nach der Buchung erhalten Sie die schriftliche Bestätigung mit allen wesentlichen Angaben über die von Ihnen gebuchte Leistung. Allfällige Abweichungen zu Ihrer Anmeldung müssen der UTAG unverzüglich mitgeteilt werden.

Werden Leistungen mündlich an den dafür vorgesehenen Verkaufsstellen bestellt, so ist keine schriftliche Bestätigung durch die UTAG erforderlich.

  1. Nachbuchungen

Meldet die buchende Person weitere Teilnehmer an, so steht diese für deren Vertragspflichten, insbesondere Bezahlung des Reisepreises, wie für ihre eigenen Verpflichtungen ein.

 

       4. Leistungsbeschreibung

Die von der UTAG angebotenen Produkte, Dienstleistungen und Mietobjekte werden mit jener Ausstattung und zu den Konditionen vermietet bzw. verkauft, welche im Angebotsbeschrieb angegeben sind.

Die UTAG behält sich ausdrücklich das Recht vor, Prospektangaben, Leistungsbeschreibungen in Prospekten, im Internet oder anderswo sowie Preisangaben in Prospekten und Preislisten jeder Art bis zum Vertragsabschluss zu ändern.

  1. www.uri.info
    Obwohl die UTAG alle Sorgfalt verwendet hat, um die Zuverlässigkeit der auf der Website uri.info enthaltenen Informationen im Zeitpunkt ihrer Publikation zu gewährleisten, können weder die UTAG noch ihre Vertragspartner eine explizite bzw. implizite Zusicherung oder Gewährleistung (auch gegenüber Dritten) hinsichtlich Genauigkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der Informationen auf www.uri.info machen. Meinungen und sonstige Informationen auf der Website www.uri.info können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden.

Die UTAG übernimmt keine Verantwortung und gibt keine Garantie dafür ab, dass die Funktionen auf der Website www.uri.info nicht unterbrochen werden oder dass die Website www.uri.info oder der jeweilige Server frei von Viren oder anderen schädlichen Bestandteilen ist.

 

      5. Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Preise
    Der UTAG steht das Recht zu, die Preise im Falle der Einführung oder Erhöhung von Gebühren, Abgaben und Steuern sowie von Transportkosten nach Vertragsabschluss zu erhöhen. Preiserhöhungen bei Pauschalarrangements richten sich nach den besonderen Bestimmungen für Pauschalreisen.

Preisangaben verstehen sich, wenn nicht anders angegeben, in Schweizer Franken und inklusive Mehrwertsteuer.

  1. Kurtaxen und Nebenkosten

Allfällige Kurtaxen sind in den Mietpreisen nicht grundsätzlich eingeschlossen. Die UTAG ist berechtigt, dem Gemeinwesen auf entsprechendes Verlangen hin Name, Adresse und Geburtsdatum der Kunden sowie die Belegungsdaten mitzuteilen.

Falls im Preis allfällige Nebenkosten nicht eingeschlossen sind, werden diese in der Buchungsbestätigung separat aufgeführt.

  1. Vermittler
    Bei vermittelten Geschäften verpflichtet sich die UTAG, die erhaltenen Zahlungen an den Vertragspartner weiterzuleiten. Die Kurtaxen werden dem Gemeinwesen abgeliefert.
  2. Bei nicht rechtzeitiger Bezahlung ist der Vertragspartner berechtigt, die aufgrund des Vertrages zu erbringende Leistung zu verweigern und vom Vertrag zurückzutreten.

 

      6. Änderung oder Annullierung einer Buchung/Bestellung sowie Annullierungskostenversicherung

  1. Änderungen oder Annullierungen einer Buchung/Bestellung müssen der UTAG schriftlich mitgeteilt werden und sind nur mit deren schriftlicher Zustimmung gültig. Dem Kunden steht das Recht zu, einen Ersatzkunden zu den mit ihm vereinbarten Bedingungen zu stellen, sofern er am Antritt verhindert ist.
  2. Wird eine Buchung/Bestellung durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten sowie die Bearbeitungsgebühren gemäss den besonderen Bestimmungen zu übernehmen. Massgebend für die Berechnung des Annullierungsdatums ist das Eintreffen der Änderungs- oder Annullierungserklärung bei der UTAG.
  3. Annullationskosten-Versicherung
    Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskosten-Versicherung, welche die entsprechenden Annullationskosten im Falle von Krankheit, Unfall oder Tod übernimmt.

       7. Störungen in der Vertragsabwicklung

  1. Der Vertragspartner ist berechtigt, bei Vorliegen wichtiger Gründe die vereinbarte Leistung zu ändern oder ein Ersatzobjekt anzubieten bzw. eine Ersatzleistung zu erbringen.
  2. Wird die Vertragserfüllung durch den Vertragspartner wegen höherer Gewalt verunmöglicht oder beeinträchtigt, ist dieser berechtigt, vom Vertrag – unter Rückvergütung der durch den Kunden nicht bezogenen Leistungen – zurückzutreten. Ein Anspruch auf Schadenersatz besteht diesfalls nicht. Gleiches gilt für den Fall, dass Leistungen wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.
  3. Sollte sich ein Mietantritt aus Gründen, welche nicht dem Vertragspartner anzulasten sind, verzögern, hat der Kunde keinen Anspruch auf Preisreduktion. Im Falle vorzeitiger Abreise des Kunden besteht kein Rückerstattungsanspruch.

 

      8. Absagen durch die UTAG
          Die UTAG ist berechtigt, die gebuchten Leistungen zu stornieren, wenn Sie durch Handlungen oder Unterlassungen dazu berechtigten Anlass geben.

      9. Beanstandungen

  1. Allfällige Mängel der Leistungen oder erlittene Schäden sind der UTAG unverzüglich zu melden.
  2. Bei Vermittlungsgeschäften erfolgt die Mängelbehebung ausschliesslich durch den direkten Partner. Der Kunde kann hieraus keinerlei Ansprüche gegenüber der UTAG erheben.
  3. Jeder Gast ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen daran mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten (Mitwirkungspflicht).

 

      10. Haftung

  1. Die UTAG haftet gegenüber dem Kunden im Rahmen seiner Vermittlungstätigkeit für die ordnungsgemässe Buchung und Reservation der Mietobjekte, sowie bei der Erbringung von Leistungen für deren gehörige Erfüllung. Ausgeschlossen ist eine Haftung der UTAG, wenn die Nichterfüllung bzw. nicht richtige Erfüllung auf folgende Ursachen zurückzuführen ist:
  • Auf Versäumnisse und auf das Verhalten des Kunden.
  • Auf Versäumnisse und auf das Verhalten Dritter, welche nicht an der Leistungserbringung beteiligt sind.
  • Auf höhere Gewalt oder auf Ereignisse, welche nicht vorherseh- oder abwendbar sind.
  1. Die Haftung der UTAG für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
  2. Im Falle von Vermittlungsgeschäften, lehnt die UTAG jede Haftung für Ansprüche des Kunden ab, welche das Mietobjekt betreffen. Allfällige Ansprüche aus Nicht- oder Schlechterfüllung des Vertrages sind ausschliesslich an den Vermieter der Ferienwohnung bzw. des –Hauses oder an das Hotel zu richten.

 

      11. Datenschutz

  1. Die UTAG verpflichtet sich, die jeweils anwendbare Datenschutzgesetzgebung bei der Handhabung und Bearbeitung sämtlicher von der UTAG im Hinblick auf den Kunden gesammelten und/oder erstellten Daten, einschliesslich der Daten bezüglich Benutzung der Leistungen durch den Kunden zu beachten.
  2. Die UTAG darf Daten dieser Art in dem Umfang sammeln, speichern, bearbeiten und an Partner weitergeben als diese zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen, zur Aufrechterhaltung und Verbesserung von Kundenbeziehungen, Qualitäts- und Dienstleistungsmassstäben, zur Maximierung der Betriebssicherheit oder im Interesse von Verkaufsförderung, Produktedesign, Verbrechensverhütung, wirtschaftlichen Eckdaten und Statistiken sowie der Rechnungsstellung notwendig oder geeignet sind. Der Kunde anerkennt hiermit und stimmt zu, dass die UTAG in Fällen einer gemeinsamen Bereitstellung von Leistungen mit Dritten in dem Umfang Kundendaten zugänglich zu machen, als dies im Interesse der Erbringung der Leistung erforderlich ist.
  3. Im Übrigen ist die Weitergabe von Kundendaten an Dritte, in deren Besitz die UTAG gelangt, nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gestattet. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn die UTAG gesetzlich verpflichtet ist, Personendaten an Dritte weiterzugeben.

 

      12. Schlussbestimmungen

  1. Mitteilungen per E-mail gelten als schriftlich erfolgt.
  2. Auf den Vertrag ist ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss allfälliger Kolissionsnormen anwendbar.
  3. Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus dem Vertrag ist Altdorf.

 

Besondere Bestimmungen für Pauschalreisen

 

  1. Als Pauschalreise gilt die im Voraus festgelegte Verbindung von mindestens zwei der folgenden Dienstleistungen, wenn         diese Verbindung zu einem Gesamtpreis angeboten wird und länger als 24 Stunden dauert oder eine Übernachtung einschliesst:
  • Beförderung
  • Unterbringung
  • Andere touristische Dienstleistung, die nicht Nebenleistung von Beförderung oder Unterbringung sind und einen beträchtlichen Teil der Gesamtleistung ausmachen.

 

       2. Liegt ein Pauschalreisevertrag vor, ist das Pauschalreisegesetz in der jeweils gültigen Fassung anwendbar. Soweit das Pauschalreisegesetz keine spezifische Regelung für ein Vertragsproblem            vorsieht, gelten ergänzend diese AGB oder die jeweiligen BGB.

 

       3. Eine Pauschalreise kann entweder durch den Veranstalter selbst organisiert und dem Kunden angeboten werden, oder das Angebot erfolgt durch die UTAG als Vermittler.

 

       4. Spezialarrangements oder Nebenabreden sind nur gültig, wenn sie durch die UTAG schriftlich bestätigt werden.

 

        5. Die UTAG behält sich das Recht vor, gemäss Art. 7–10 des Bundesgesetztes über Pauschalreisen vom 18. Juni 1993 den Preis, das Programm oder einzelne vereinbarte Leistungen vor dem                 vertraglichen Reisebeginn zu ändern. Wenn die Vertragsänderung wesentlich ist, kann der Kunde der UTAG innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Mitteilung der Vertragsänderung schriftlich               mitteilen, dass er vom Vertrag ohne Kostenfolge zurücktreten oder an einem von der UTAG vorgeschlagenen Ersatzprogramm teilnehmen möchte. Nimmt der Kunde innerhalb von drei Tagen                   keine Mitteilung vor, so gilt die Vertragsänderung als angenommen.

 

         6. Ist ein wichtiger Leistungserbringer nicht mehr in der Lage, seine Leistung zu erbringen, kann die UTAG eine Ersatzlösung anbieten. Allfällige Zusatzkosten gehen zu Lasten des Kunden.

 

          7. Die in der Buchungsbestätigung aufgeführten Preise sind grundsätzlich verbindlich. Der UTAG steht allerdings das Recht zu, die Preise im Falle der Einführung oder Erhöhung von Gebühren,                 Abgaben und Steuern, der Erhöhung von Transport- oder Betriebskosten, von ausserordentlichen Preiserhöhungen der Leistungserbringer oder von Wechselkursänderungen nach                                   Vertragsabschluss bis drei Wochen vor Arrangementbeginn zu erhöhen. Allfällige Erhöhungen sind dem Kunden bis drei Wochen vor Arrangementbeginn mitzuteilen.

 

          8. Zahlungen von Pauschalreisen erfolgen nur an die UTAG.

 

           9. Der geschuldete Betrag ist gegen Rechnung innert nützlicher Frist an die UTAG zu entrichten oder die Angabe der Kreditkarten-Daten sind notwendig.

 

           10. Bei nicht rechtzeitiger Bezahlung ist die UTAG berechtigt, die zu erbringende Leistung zu verweigern und vom Pauschalvertrag zurückzutreten. Im Falle des Vertragsrücktritts schuldet der                       Kunde 50% des Arrangementpreises.

 

            11. Für einige von der UTAG angebotene Pauschalreisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl. Wird diese nicht erreicht, kann die    Reise bis spätestens drei Wochen vor dem festgelegten Beginn                        abgesagt werden. Die UTAG bezahlt dem Kunden in diesem Fall den bereits bezahlten Preis zurück. Weitere Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

 

             12. Wird die Durchführung der Reise durch höhere Gewalt, behördliche Massnahmen, politische Unruhen oder Streiks gefährdet, erheblich erschwert oder verunmöglicht, kann die UTAG die                         Reise absagen. In diesem Fall wird der bereits bezahlte Reisepreis zurückerstattet. Die UTAG ist jedoch befugt, die gemachten und nachzuweisenden Aufwendungen in Abzug zu bringen.                       Weitere Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

 

              13. Änderungen des gebuchten Arrangements oder Annullierung der Buchung müssen der UTAG schriftlich mitgeteilt werden      und sind nur mit Zustimmung der UTAG gültig.

 

               14. Teilweise Annullierungen eines gebuchten Pauschalarrangements sind nicht möglich. Möchte der Kunde auf einzelne der durch die UTAG pauschal angebotenen Dienstleistungen                                      verzichten, kann die UTAG ihm das bewilligen, wenn er jede Dienstleistung, die er weiterhin beanspruchen will, einzeln zu den für Einzelarrangements geltenden Preisen und Bedingungen                        bucht.

 

                15. Wird die Buchung bei der UTAG durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten sowie die Bearbeitungsgebühren wie folgt zu übernehmen:

                      Bearbeitungsgebühr (nachfolgend BG genannt) pro Auftrag maximal CHF 80.00.

  • Annullation bis 30 Tage vor Arrangementbeginn:  
    BG
  • Annullation zwischen 29 und 15 Tage vor Arrangementbeginn:     
    40% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 14 und 7 Tage vor Arrangementbeginn:       
    80% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 6 Tage vor und am Tag des Arrangementbeginns sowie verspätete Anreise oder vorzeitige Abreise:          
    100% des Arrangementpreises zzgl. BG

 

                  16. Massgebend für die Berechnung des Annullierungsdatums ist das Eintreffen der Annullierungserklärung bei der UTAG.

 

                  17. Die UTAG empfiehlt den Abschluss einer Annullationskostenversicherung. Diese übernimmt bei Annullierung des Arrangements vor Arrangementbeginn in bestimmten Fällen die                                       Annullierungskosten. Die Bearbeitungsgebühr sowie die Versicherungsprämie gehen zu Lasten des Kunden.

 

                  18. Sollte sich der Arrangementbeginn aus Gründen, welche nicht die UTAG oder den durch die UTAG beigezogenen Leistungserbringern anzulasten sind, verzögern, hat der Kunde keinen                           Anspruch auf Reduktion des Arrangementpreises. Im Falle, dass der Kunde nach Arrangementbeginn einen Teil der Dienstleistungen von der UTAG nicht in Anspruch     nimmt, besteht                             kein Rückerstattungsanspruch gegenüber der UTAG.

                  19. Ist der Kunde verhindert, die vereinbarten Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, steht ihm das Recht zu, eine Ersatzperson in den Vertrag eintreten zu lassen, sofern diese sämtliche                         Verpflichtungen aus dem Vertrag übernimmt. Beim Eintritt einer Ersatzperson schuldet der Kunde der UTAG eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.00.

 

                   20. Der Veranstalter oder der Vermittler, je nachdem wer Vertragspartei ist, haftet dem Kunden für die gehörige Vertragserfüllung unabhängig davon, ob er selbst oder andere                                                    Dienstleistungsträger die vertraglichen Leistungen zu erbringen haben.

 

  1. Sollten Unterkünfte oder andere Dienstleistungen mangelhaft sein, ist die UTAG unverzüglich zu informieren. Gleiches gilt, wenn der Kunde einen Schaden erleidet. Allfällige Mängel werden durch die UTAG innert nützlicher Frist behoben. Schadenersatzansprüche sind innert 10 Tagen nach Ende der Arrangementdauer der UTAG schriftlich anzumelden. Unterbleibt die unverzügliche Meldung von Mängeln und Schäden oder die fristgerechte Geltendmachung von Schadenersatz, verwirken sämtliche Ansprüche des Kunden gegenüber der UTAG.

 

  1. Die UTAG haftet gegenüber des Kunden für die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger.

 

  1. Die UTAG ersetzt dem Kunden den ihm grobfahrlässig zugefügten Schaden, welcher ihm infolge Ausfalls oder nicht richtiger Erbringung der vereinbarten Leistungen entsteht, soweit es der UTAG nicht möglich war, eine gleichwertige Ersatzleistung anzubieten.

 

  1. Die UTAG haftet für Personenschäden, die aus der Nichterfüllung oder der nicht gehörigen Erfüllung des Vertrages entstehen.

 

  1. Die UTAG lehnt jede Haftung für Schäden ab, welche auf höhere Gewalt oder auf das Verschulden der Kunden zurückzuführen ist.

 

  1. Die UTAG übernimmt ferner keine Haftung:
  • Bei Abhandenkommen von persönlichen Effekten, Wertgegenständen, Bargeld, Schmuck, Photo- und Videoausrüstungen usw. (Diese Regelung gilt auch für Diebstähle aus Mietwagen.)
  • Bei Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch von Checks, Kreditkarten und dergleichen.
  • Bei Programmänderungen, die darauf zurückzuführen sind, dass die Fahrpläne von Eisenbahn-, Bus-, Schiffs- oder Lufttransportunternehmen usw. nicht eingehalten worden sind.
  • Bei Veranstaltungen und Ausflügen am Ferienort, die Sie nicht bei der UTAG gebucht haben.

 

Besondere Bestimmungen für den Verkauf von Tickets (Ticket Center Uri)

 

  1. Geltungsbereich, Rechtsstellung der UTAG
  1. Die UTAG betreibt eine zentrale Vorverkaufsstelle und führt ein internetbasiertes Reservations- und Buchungssystem für Veranstalter.
  2. Die UTAG wird beim Verkauf von Tickets als Vermittler tätig. Der Vertrag kommt direkt zwischen dem Veranstalter und dem Ticketkäufer zustande. Die UTAG handelt lediglich als Agent mit Inkassovollmacht.
  3. Mit dem Erwerb eines oder mehrerer Tickets, anderer Produkte oder bei Inanspruchnahme der Leistungen eines Veranstalters akzeptiert der Konsument zusätzlich zu diesen AGBs die Allgemeinen Geschäfts- und Vertragsbedingungen des betreffenden Veranstalters.

 

  1. Angebotsänderung
    Der Veranstalter und die UTAG behalten sich ausdrücklich das Recht vor, Leistungsausschreibungen und Preisangaben auf der Webseite sowie in Prospekten und Preislisten bis zum Vertragsabschluss zu ändern.

 

  1. Ticketverkauf, Vertragsabschluss
  1. Die Tickets werden durch die UTAG direkt am Schalter, telefonisch oder mittels Online-Bestellung verkauft.
  2. Der Vertrag kommt im Falle von telefonischer oder Online-Bestellung bei der UTAG durch die vorbehaltlose schriftliche oder mündliche Bestätigung der Bestellung durch die UTAG zustande. Im Falle des direkten Verkaufs kommt der Vertrag mit der Aushändigung des Datenträgers an den Kunden zustande.

 

  1. Preise, Zahlungsbedingungen
  1. Die in den bei Vertragsabschluss gültigen Tarifprospekten und Preislisten aufgeführten Preise verstehen sich einschliesslich Mehrwertsteuer und sind grundsätzlich verbindlich. Vorbehalten bleiben Preisanpassungen gemäss Ziff. 2.
  2. Bei Reservationen können je nach Zahl- und Bestellart Gebühren anfallen, die dem Kunden direkt in Rechnung gestellt werden:
     

Bestell- und Zahlart

Gebühren

Print@Home

Kostenlos

Postversand der Tickets (Bestellung über Web, Telefon, Mail und Schalter)

CHF 4.00 pauschal pro Auftrag

Kreditkartenzahlung (Bestellung über Web)

Kostenlos

Bezahlung gegen Rechnung

CHF 2.00 pauschal pro Auftrag

Auftragsgebühr (Kauf am Schalter)

CHF 1.50 pauschal pro Auftrag

Schalter-Hinterlegungsgebühr

CHF 1.50 pauschal pro Auftrag

 

  1. Bei Bezahlung gegen Rechnung erfolgt der Versand der Tickets erst nach Zahlungseingang.
  2. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass weder Veranstalter noch Ticket Center Uri für die Richtigkeit der verbreiteten Informationen (z.B. im Webshop) irgendeine Gewähr übernehmen. Insbesondere wird nicht für die Vollständigkeit der Informationen garantiert.

 

  1. Tickets, Datenschutz
  1. Die Tickets werden in der Regel in Form von Papiertickets abgegeben. Aussenvorverkaufsstellen verkaufen sogenannte E-Tickets.
  2. Der Ticketkäufer hat Kaufquittungen und dergleichen aufzubewahren und im Falle von Beanstandungen oder eines Ticketverlustes vorzuweisen.
  3. Die durch die UTAG verkauften Veranstaltungs-Abos sind persönlich und damit nicht übertragbar.
  4. Die UTAG verpflichtet sich, die jeweils anwendbare Datenschutzgesetzgebung bei der Handhabung und Bearbeitung sämtlicher der UTAG bzw. dem Veranstalter im Hinblick auf den Kunden gesammelten und/oder erstellten Daten, einschliesslich der Daten bezüglich Benutzung der Leistungen durch den Kunden zu beachten.
  5. Die UTAG darf Daten dieser Art in dem Umfang sammeln, speichern, bearbeiten und an Partner weitergeben als diese zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen, zur Aufrechterhaltung und Verbesserung von Kundenbeziehungen, Qualitäts- und Dienstleistungsmassstäben, zur Maximierung der Betriebssicherheit oder im Interesse von Verkaufsförderung, Produktedesign, Verbrechensverhütung, wirtschaftlichen Eckdaten und Statistiken sowie der Rechnungsstellung notwendig oder geeignet sind. Der Kunde anerkennt hiermit und stimmt zu, dass die UTAG in Fällen einer gemeinsamen Bereitstellung von Leistungen mit Dritten in dem Umfang Kundendaten zugänglich zu machen, als dies im Interesse der Erbringung der Leistung erforderlich ist.
  6. Im Übrigen ist die Weitergabe von Kundendaten an Dritte, in deren Besitz die UTAG gelangt, nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gestattet. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn die UTAG gesetzlich verpflichtet ist, Personendaten an Dritte weiterzugeben.

 

  1. Vertragsabwicklung bei telefonischen oder Online-Bestellungen
  1. Die UTAG stellt dem Kunden die bestellten Tickets gegen Rechnung oder Kreditkartenzahlung per Post zu.
  2. Der Käufer hat die ihm zugestellten Tickets zu prüfen. Bei allfälligem Widerspruch zwischen den bestellten und den zugestellten Tickets ist der Käufer verpflichtet, dies innert 3 Werktagen der UTAG zu melden, andernfalls die zugesandten Tickets als genehmigt gelten.
  3. Gehen Tickets bei der postalischen Zustellung verloren, werden diese durch die UTAG dem Käufer auf entsprechende Reklamation hin umgehend kostenlos ersetzt.

 

  1. Bestellungsänderung, Umtausch, Rücktritt und Rückgabe
  1. Ticketbestellungen können, sofern nicht anderweitig auf dem Ticket vermerkt, nicht geändert oder annulliert werden.
  2. Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung, welche die entsprechenden Annullationskosten im Falle von Krankheit, Unfall oder Tod übernimmt.

 

  1. Verschiebung oder Absage einer Veranstaltung
    Die für eine Veranstaltung erworbenen Tickets können weder umgetauscht noch zurückgegeben werden. Das gilt auch im Falle einer Verschiebung der Veranstaltung. Das Ticket berechtigt automatisch auch zum Besuch der Veranstaltung am Ersatzdatum und –Ort. Es liegt im alleinigen Ermessen des Veranstalters, ob die gekauften Tickets zurückstattet oder umgetauscht werden können.
  1. Bei ersatzloser Absage der Veranstaltung steht dem Konsumenten, sofern und soweit vom Veranstalter vorgesehen, ein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Preises zu. Auftrags- und Bearbeitungsgebühren werden nicht zurückerstattet.
  2. Sämtliche Rückerstattungsansprüche können ausschliesslich und nur beim Veranstalter eingefordert werden. Gegenüber Ticket Center Uri bestehen keinerlei Rückerstattungsansprüche. Die Ansprüche gegenüber dem Veranstalter verfallen 30 Tage nach dem offiziellen Veranstaltungsdatum.

 

  1. Ticketverlust, Ticketmissbrauch
    Werden verlorene Abos nicht mehr gefunden, ersetzt sie die UTAG gegen Vorweisung der Kaufquittung oder eines gleichwertigen Beleges. In einem solchen Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 5.00 erhoben.

 

  1. Beanstandungen, Haftung
  1. Allfällige Beanstandungen der Ticketkäufer, welche die Leistungserbringung durch den Veranstalter betreffen, sind unverzüglich an den Veranstalter zu richten. Unterbleibt eine sofortige Meldung, gehen dem Ticketkäufer allfällige Ansprüche gegenüber dem Veranstalter verloren.
  2. Für die Erfüllung der Pflichten aus dem Vertrag haftet ausschliesslich der Veranstalter nach den vorliegenden Vorschriften.
  3. Der Veranstalter haftet für Personen- und Sachschäden, welche durch ihn bzw. sein Personal verursacht werden, nach Massgabe der nachfolgenden Bestimmungen. Subsidiär gelten die einschlägigen Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts. Eine Haftung ist, soweit gesetzlich zulässig, auf grobfahrlässiges und vorsätzliches Verhalten beschränkt.
  4. Jede Haftung für Diebstähle in den Veranstaltungsräumen des Veranstalters oder für Sachbeschädigungen durch Dritte ist ausgeschlossen.
  5. Ticket Center Uri bemüht sich, dass die auf Webshop-Lösungen bereit gestellten Informationen vollständig, aktuell und korrekt sind. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen sowie für Übermittlungsfehler kann Ticket Center Uri jedoch keine Gewähr übernehmen und lehnt jede Haftung für daraus allenfalls resultierende Schäden oder Umtriebe ab.

 

Besondere Bestimmungen für den Verkauf von Gutscheinen der Uri Tourismus AG

 

  1. Geltungsbereich, Rechtsstellung der UTAG
  1. Die UTAG verkauft eigene Gutscheine.
  2. Die UTAG wird beim Verkauf von Gutscheinen als Vertragspartner tätig. Der Vertrag kommt direkt zwischen der UTAG und dem Gutscheinkäufer zustande.

 

  1. Angebotsänderung
    Die UTAG behält sich ausdrücklich das Recht vor, Leistungsausschreibungen und Preisangaben auf der Webseite sowie in Prospekten und Preislisten bis zum Vertragsabschluss zu ändern.

 

  1. Gutscheinverkauf, Vertragsabschluss
  1. Die Gutscheine werden durch die UTAG direkt am Schalter, telefonisch oder online verkauft.
  2. Die Gutscheine sind in Schweizer Franken in beliebigem Wert ab CHF 20.00 erhältlich.
  3. Der Vertrag kommt im Falle von einer Telefon- oder Online-Bestellung bei der UTAG durch die vorbehaltlose schriftliche oder mündliche Bestätigung der Bestellung durch die UTAG zustande. Im Falle des direkten Verkaufs kommt der Vertrag mit der Aushändigung der Gutscheine an den Kunden zustande.

 

  1. Gültigkeit
    1. Die Gutscheine der UTAG sind einlösbar für Shop-Artikel (Bücher, Bekleidung, Souvenirs, Wanderkarten) sowie buchbare Angebote (Pauschalen und Kurzferien, über die UTAG gebuchte Unterkünfte, Führungen) der UTAG.
    2. Die Gutscheine der UTAG sind unter keinen Umständen einlösbar für Artikel vom Ticket Center Uri, Artikel und Dienstleistungen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) sowie der Auto AG Uri (AAGU) und Gebühren aller Art.
    3. Eine Barauszahlung der Gutscheine ist nicht möglich.
    4. Die Gutscheine sind beliebig übertragbar.
    5. Ab Ausstelldatum sind die Gutscheine während einer Dauer von 3 Jahren gültig.

 

  1. Preise, Zahlungs- und Versandbedingungen
  1. Die bei Vertragsabschluss gültigen Preise verstehen sich ausschliesslich Mehrwertsteuer und sind grundsätzlich verbindlich. Vorbehalten bleiben Preisanpassungen gemäss Ziff. 2.
  2. Beim Kauf im Online-Shop oder per Telefon, bei denen die Gutscheine per Postversand zugestellt werden, erhebt die UTAG zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr für die Versandkosten in Höhe von CHF 7.00.
  3. Die Bezahlung hat gegen Rechnung innert 10 Tagen zu erfolgen oder bar oder mit Kreditkarte gegen Aushändigung der Gutscheine.
  4. Der Käufer hat den ihm zugestellten Gutschein zu prüfen. Bei allfälligem Widerspruch zwischen dem bestellten und dem zugestellten Gutschein ist der Käufer verpflichtet, dies innert 3 Werktagen der UTAG zu melden, andernfalls der zugesandte Gutschein als genehmigt gilt.
  5. Geht ein Gutschein bei der postalischen Zustellung verloren, wird dieser durch die UTAG dem Käufer auf entsprechende Reklamation hin umgehend kostenlos ersetzt.
  6. Bestellungen aus dem Ausland werden nur gegen Vorauszahlung versandt.

 

  1. Gutscheine, Datenschutz
  1. Die Gutscheine werden in der Regel in Form von Papiergutscheinen abgegeben.
  2. Die UTAG verpflichtet sich, die jeweils anwendbare Datenschutzgesetzgebung bei der Handhabung und Bearbeitung sämtlicher der UTAG im Hinblick auf den Kunden gesammelten und/oder erstellten Daten, einschliesslich der Daten bezüglich Benutzung der Leistungen durch den Kunden zu beachten.
  3. Die UTAG darf Daten dieser Art in dem Umfang sammeln, speichern, bearbeiten und an Partner weitergeben als diese zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen, zur Aufrechterhaltung und Verbesserung von Kundenbeziehungen, Qualitäts- und Dienstleistungsmassstäben, zur Maximierung der Betriebssicherheit oder im Interesse von Verkaufsförderung, Produktedesign, Verbrechensverhütung, wirtschaftlichen Eckdaten und Statistiken sowie der Rechnungsstellung notwendig oder geeignet sind. Der Kunde anerkennt hiermit und stimmt zu, dass die UTAG in Fällen einer gemeinsamen Bereitstellung von Leistungen mit Dritten in dem Umfang Kundendaten zugänglich zu machen, als dies im Interesse der Erbringung der Leistung erforderlich ist.
  4. Im Übrigen ist die Weitergabe von Kundendaten an Dritte, in deren Besitz die UTAG gelangt, nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gestattet. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn die UTAG gesetzlich verpflichtet ist, Personendaten an Dritte weiterzugeben.

 

  1. Störungen in der Leistungserbringung
    Kann die UTAG ihre Pflichten aus dem Vertrag infolge von Umständen, welche sie nicht abzuwenden vermag, nicht oder vorübergehend nicht erbringen, entstehen daraus dem Käufer von Gutscheinen keinerlei Ansprüche gegenüber der UTAG.

 

  1. Gutscheinverlust, Gutscheinmissbrauch
    Werden Gutscheine nicht mehr gefunden, ersetzt sie die UTAG gegen Vorweisung der Kaufquittung oder eines gleichwertigen Beleges. In einem solchen Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 5.00 erhoben.

 

  1. Beanstandungen, Haftung
  1. Allfällige Beanstandungen der Gutscheinkäufer, welche die Leistungserbringung durch die UTAG betreffen, sind unverzüglich an die UTAG zu richten. Unterbleibt eine sofortige Meldung, gehen dem Gutscheinkäufer allfällige Ansprüche gegenüber der UTAG verloren.

 

Besondere Bestimmungen für Vermittlung von Ferienwohnungen und –häusern

 

  1. Die UTAG vermittelt den Abschluss von Mietverträgen für Ferienwohnungen und –Häuser im Auftrage und für Rechnung der Wohnungseigentümer bzw. Vermieter von Ferienwohnungen und –Häusern. Der durch die UTAG vermittelte Mietvertrag kommt direkt zwischen dem Vermieter und dem Mieter zustande. Die UTAG handelt lediglich als Abschlussagent mit Inkassovollmacht (Art. 41a ff OR).

 

  1. Der Mietzins samt Nebenkosten hat gegen Rechnung innert nützlicher Frist zu erfolgen oder die Angabe der Kreditkartendaten ist notwendig.   

 

  1. Wird die Buchung durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten sowie die Bearbeitungsgebühr wie folgt zu übernehmen:
    Bearbeitungsgebühr (nachfolgend BG genannt) pro Auftrag maximal CHF 80.00.
  • Annulllation bis 30 Tage vor Arrangementbeginn:
    BG
  • Annullation zwischen 29 und 15 Tage vor Arrangementbeginn:
    40% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 14 und 7 Tage vor Arrangementbeginn:
    80% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 6 Tage vor und am Tag des Arrangementbeginns sowie verspätete Anreise oder vorzeitige Abreise:
    100% des Arrangementpreises zzgl. BG

 

  1. Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung, welche die entsprechenden Annullationskosten im Falle von Krankheit, Unfall oder Tod übernimmt.

 

Besondere Bestimmungen für Vermittlung von Hotel-, Gasthaus- und Massenlagerbuchungen

 

  1. Die UTAG vermittelt den Abschluss von Gastaufnahmeverträgen im Auftrage und für Rechnung der Hotels (Gastwirte), für welche die UTAG als Agent tätig ist. Der durch die UTAG vermittelte Gastaufnahmevertrag (Art. 487 ff OR) kommt direkt zwischen dem Hotel und dem Kunden zustande. Die UTAG handelt lediglich als Abschlussagent mit Inkassovollmacht (Art. 41a ff OR).

 

  1. Die Angabe der Kreditkartendaten kann aus Sicherheitsgründen notwendig sein. Der gesamte Betrag ist spätestens bei       der Anreise/Leistungsantritt direkt beim Leistungsträger zu bezahlen.

 

  1. Wird die Buchung durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten wie folgt zu übernehmen:
    Bearbeitungsgebühr (nachfolgend BG genannt) pro Auftrag maximal CHF 80.00
  • Annullation bis 3 Tage vor Arrangementbeginn:
    keine Kosten
  • Annullation zwischen 2 Tage vor und am Tag des Arrangementbeginns sowie verspätete Anreise oder vorzeitige Abreise:
    die Kosten für eine Nacht zzgl. BG

 

  1. Wir empfehlen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung, welche die entsprechenden Annullationskosten im Falle von Krankheit, Unfall oder Tod übernimmt.

 

Besondere Bestimmungen für Hotelbuchungen bei Kongressen, Events oder

Fachtagungen

 

  1. Die UTAG vermittelt den Abschluss von Gastaufnahmeverträgen im Auftrage und für Rechnung der Hotels (Gastwirte), für welche die UTAG als Agent tätig ist. Der durch die UTAG vermittelte Gastaufnahmevertrag (Art. 487 ff. OR) kommt direkt zwischen dem Hotel und dem Kunden zustande. Die UTAG handelt lediglich als Abschlussagent mit Inkassovollmacht (ART. 41a ff. OR).

 

  1. Wird die Buchung durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten sowie die Bearbeitungsgebühr wie folgt zu übernehmen:
    Bearbeitungsgebühr (nachfolgend BG genannt) pro Auftrag maximal CHF 80.00
  • Annullation bis 14 Tage vor Anreise:
    BG
  • Annullation zwischen 13 und 3 Tage vor Arrangementbeginn:
    Kosten für eine Nacht zzgl. BG
  • Annullation zwischen 2 Tage vor und am Tag des Arrangementbeginns sowie verspäteter Anreise oder vorzeitiger Abreise:
    100% der gebuchten Leistungen zzgl. BG

 

Besondere Bestimmungen für Spezialangebote des Leistungsträgers

 

  1. Die UTAG vermittelt den Abschluss von Gastaufnahmeverträgen (Art. 487 ff. OR) im Auftrage und für Rechnung der Hotels (Gastwirte), für welche die UTAG als Agent tätig ist. Der durch die UTAG vermittelte Gastaufnahmevertrag kommt direkt zwischen dem Hotel und dem Kunden zustande. Die UTAG handelt lediglich als Abschlussagent mit Inkassovollmacht (ART. 41a ff. OR).

 

  1. In diesem Falle gelten die Storno- und Annullationsbedingungen des Hotels, welches das Spezialangebot offeriert.

 

Besondere Bestimmungen für die Organisation von Führungen und Gruppenangeboten

 

  1. Geltungsbereich, Rechtsstellung der UTAG
    Die UTAG führt eine Dienstleistungszentrale für die Buchung von Führungen und Gruppenangeboten in der Ferienregion Uri. Der Vertrag kommt direkt zwischen dem Kunden und dem Veranstalter zustande.

 

  1. Angebotsänderung
    Die UTAG behält sich ausdrücklich das Recht vor, Leistungsausschreibungen und Preisangaben auf der Webseite sowie in Prospekten und Preislisten bis zum Vertragsabschluss zu ändern.

 

  1. Vertragsabschluss
    1. Für die Buchung einer Führung oder eines Gruppenangebots ist eine schriftliche Reservation notwendig.
    2. Der Vertrag kommt durch die vorbehaltlose schriftliche Bestätigung der Bestellung durch die UTAG zustande.

 

  1. Preise, Zahlungsbedingungen
  1. Die in den bei Vertragsabschluss gültigen Tarifprospekten und Preislisten aufgeführten Preise verstehen sich einschliesslich Mehrwertsteuer und sind grundsätzlich verbindlich. Vorbehalten bleiben Preisanpassungen gemäss Ziff. 2.
  2. Die Bezahlung hat gegen Rechnung bis vor Datum der Führung zu erfolgen.

 

  1. Wird die Buchung durch den Kunden geändert oder annulliert, hat er die Annullierungskosten sowie die Bearbeitungsgebühr wie folgt zu übernehmen:
    Bearbeitungsgebühr (nachfolgend BG genannt) pro Auftrag maximal CHF 80.00.
  • Annullation bis 30 Tage vor Arrangementbeginn:  
    BG
  • Annullation zwischen 29 und 15 Tage vor Arrangementbeginn:     
    40% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 14 und 7 Tage vor Arrangementbeginn:       
    80% des Arrangementpreises zzgl. BG
  • Annullation zwischen 6 Tage vor und am Tag des Arrangementbeginns sowie verspätete Anreise oder vorzeitige Abreise:          
    100% des Arrangementpreises zzgl. BG

 

  1. Störungen in der Leistungserbringung
    Kann der Veranstalter seine Pflichten aus dem Vertrag infolge von Umständen, welche er nicht abzuwenden vermag, nicht oder vorübergehend nicht erbringen, entstehen daraus dem Käufer einer Führung keinerlei Ansprüche gegenüber dem Veranstalter.

 

  1. Beanstandungen, Haftung
  1. Allfällige Beanstandungen des Kunden, welche die Leistungserbringung durch den Veranstalter betreffen, sind unverzüglich an diesen zu richten. Unterbleibt eine sofortige Meldung, gehen dem Kunden allfällige Ansprüche gegenüber dem Veranstalter verloren.
  2. Für die Erfüllung der Pflichten aus dem Vertrag haftet ausschliesslich der Veranstalter nach den vorliegenden Vorschriften.
  3. Der Veranstalter haftet für Personen- und Sachschäden, welche durch ihn bzw. sein Personal verursacht werden, nach Massgabe der nachfolgenden Bestimmungen. Subsidiär gelten die einschlägigen Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts. Eine Haftung ist, soweit gesetzlich zulässig, auf grobfahrlässiges und vorsätzliches Verhalten beschränkt.
  4. Jede Haftung für Diebstähle in den Veranstaltungsräumen des Veranstalters oder für Sachbeschädigungen durch Dritte ist ausgeschlossen.

 

Besondere Bestimmungen bei Bestellung von Artikeln (Shop)

 

1.    Alle im Shop genannten Artikelpreise enthalten die Produktverpackung, nicht jedoch die Versandkosten. Eine Pauschale von CHF 7.00 wird direkt belastet.

 

2.    Dem Käufer steht ein Widerrufs- und Rückgaberecht von 10 Tagen zu.

 

3.    Bestellungen aus dem Ausland werden nur gegen Vorauszahlung versandt.

 

Schlussbestimmungen

 

Mitteilungen per E-Mail gelten als schriftlich erfolgt. Auf den Vertrag ist ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss allfälliger Kollisionsnormen anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus dem Vertrag ist Altdorf.

 

Uri Tourismus AG

Schützengasse 11

6460 Altdorf

 

Tel. +41 (0)41 874 80 00

Fax. +41 (0)41 874 80 01

 

Mail. info@uri.info

Web. www.uri.info

 

Altdorf, 24. Januar 2017